Siebte Schwangerschaftswoche



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Zukünftiges Kind

Höhe - von 1 bis 1,5 cm, Gewicht - ca. 0,8 g.

Ihr Baby entwickelt schließlich eine embryoplazentare Durchblutung und eine hämochoriale Ernährung des Embryos. Dies bedeutet, dass der Chorion (die Schale des Embryos) in direktem Kontakt mit dem Blut der Mutter steht. Die Plazenta verdickt sich, die Nabelschnur ist an der Gebärmutterwand befestigt. Die Nabelschnur ist deutlich gekennzeichnet.

Die Herzfrequenz erreicht 140-150 Schläge pro Minute, fast doppelt so viel wie die der Mutter. Interessanterweise hat der Embryo bereits eine eigene Blutgruppe.

Das Zentralnervensystem des Babys ist fast vollständig. Die Hauptsache dieser Woche ist der Beginn einer intensiven Skelettbildung. Der Körper des Embryos ist in Arme und Beine unterteilt. Der Fuß ist von der Beinlage getrennt. Allmählich werden die Finger voneinander getrennt. Nächste Woche werden die Hände und Füße gut geformt sein. Die Arme sind verlängert, das Ellbogengelenk erscheint.

Der Kopf des ungeborenen Kindes ist im Vergleich zum Rest des Körpers unverhältnismäßig groß. Sie beugt sich vor. Auf dem Gesicht kann man ein Auge unterscheiden, auf dem sich bereits Augenlider zu bilden beginnen, es gibt eine Linse, eine Pupille, eine Hornhaut und eine Iris. Die Spitze der neugierigen Nase fällt auf und die Ohren lösen sich allmählich. Die Rudimente zukünftiger Zähne beginnen sich im Mund zu bilden.

Die Muskeln entwickeln sich allmählich, das ungeborene Kind kann sich sogar bewegen, aber die Mutter spürt seine Bewegungen immer noch nicht. Der Verdauungstrakt beginnt sich zu bilden: Die Speiseröhre, die vordere Bauchdecke, der Dünndarm, das Rektum sind bereits vorhanden. Das Brustbein entwickelt sich.

Der Embryo entwickelt auch das Atmungssystem: Die Luftröhre erstreckt sich nach unten und bildet Hörner - das sind die Grundlagen zukünftiger Bronchien.

Zwischen den Beinen erscheint ein winziger Tuberkel - daraus entwickeln sich dann die äußeren Geschlechtsorgane. Es ist jedoch immer noch unmöglich festzustellen, ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, obwohl das zukünftige Kind bereits vom Moment der Empfängnis an definitiv ein eigenes Geschlecht hat.

Diese Woche verschwindet das Baby normalerweise in Kiemenschlitzen und in der rechten Nabelvene (es bleibt nur eine übrig). Aber der Schwanz des Kindes wird länger und biegt sich noch mehr - er verschwindet erst nach ein paar Wochen.

Zukünftige Mutter

Sie haben also dafür gesorgt, dass Ihre Periode nie kam. Wenn Sie den Test noch nicht durchgeführt haben, ist es Zeit, ihn durchzuführen und gleichzeitig einen Termin mit dem Arzt in der Geburtsklinik zu vereinbaren.

In der Zwischenzeit bildet sich im Uterus der werdenden Mutter ein Schleimpfropfen, der das ungeborene Kind von der Außenwelt trennt. Dieser Stecker bleibt bis zur Geburt in Ihrem Körper und kommt frühestens einige Tage vor ihnen heraus (normalerweise einige Stunden). Es ist ein ziemlich voluminöser Schleimklumpen, der mit Blut vermischt ist.

Aufgrund der Veränderung des Hormonspiegels kann sich Ihre Haut im Gesicht verschlechtern, Akne, Flecken oder übermäßige Trockenheit können auftreten. Es ist unbedingt erforderlich, die Haut sauber zu halten, möglicherweise Puder und Foundation in Maßen zu verwenden und auch spezielle Heillotionen und Seifen zu kaufen.

Die größte Gefahr dieser Zeit ist die Möglichkeit einer Fehlgeburt. Die Hauptzeichen einer Fehlgeburt ähneln den Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft (siehe 4 Wochen):
1) Blutung mit hellrotem oder braunem Blut.
2) scharfe Krämpfe oder ziehende Schmerzen im Bauch, ähnlich wie Schmerzen während der Menstruation sowie Schmerzen im unteren Rückenbereich.

Während der frühen Schwangerschaft wird häufig Blut aus der Vagina abgelassen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nur einen Tropfen oder einen leichten Fleck sehen, wenn dieser nicht von Schmerzen in der Gebärmutter begleitet wird. Aber auch in diesem Fall lohnt es sich, Ihrem Körper eine Notpause einzuräumen und sich mit erhobenen Beinen hinzulegen.

Aber wenn es zwei Anzeichen auf einmal gibt oder nur Schmerzen ohne blutigen Ausfluss, sollten Sie den Arzt anrufen und ins Bett gehen. Wenn Sie bereits einen Fall von Abtreibung, versäumter Schwangerschaft oder medizinischer Abtreibung hatten, sollten Sie sofort Ihren Arzt anrufen.

Warum kommt es zu einer frühen Fehlgeburt? Wissenschaftler glauben, dass dieses Phänomen ziemlich häufig ist, nur dass nicht jede Frau mit einer Verzögerung ihrer Periode sofort einen Schwangerschaftstest durchführt. Zum Zeitpunkt der Fehlgeburt weiß sie einfach nicht, dass sie schwanger ist, und betrachtet die Blutung als eine weitere Menstruation.

Manchmal hat die Verzögerung nicht einmal Zeit, und Ihre Periode kann im Wesentlichen eine unbemerkte Fehlgeburt sein. Laut Wissenschaftlern enden etwa 10% der bestätigten Schwangerschaften mit einer Fehlgeburt. Wissenschaftler sind bereit, diese Schwelle auf 20% zu erhöhen.

In den meisten Fällen kann eine Frau eine Fehlgeburt nicht verhindern, da die Abstoßung der Eizelle auf schwerwiegende Defekte in den Chromosomen des Embryos, hormonellen Mangel, zuvor von der Mutter übertragene Infektionen und eine ungünstige Umweltsituation in der Region zurückzuführen ist.

Sie sollten jedoch Maßnahmen vermeiden, die eine Fehlgeburt hervorrufen können, nämlich:
- Keine Notwendigkeit, Gewichte und Kinder zu heben.
- Sie müssen keine Hausarbeiten erledigen, die mit erheblichen körperlichen Belastungen verbunden sind, z. B. das Waschen von Böden von Hand, das Aufhängen von Vorhängen, die allgemeine Reinigung und Reparaturen.
- Versuchen Sie, alles zu tun, um nicht zu fallen oder Ihren Körper auf andere Weise nicht zu beschädigen.
- Stress und stressauslösende Situationen loswerden.
- Nehmen Sie keine übermäßig heißen Bäder, vermeiden Sie neue unbekannte Medikamente und exotische Lebensmittel.
- Sie sollten beim Sex vorsichtig sein, insbesondere wenn Sie in der Vergangenheit Fehlgeburten hatten.

Manchmal ist es sogar besser, eine Weile auf Sex zu verzichten, da sich die Gebärmutter einer Frau während des Orgasmus stark zusammenzieht, was zu einer Fehlgeburt führen kann.
In den allermeisten Fällen schaden sexuelle Beziehungen der Schwangerschaft jedoch nicht, und Ärzte empfehlen, sich erst vor der Geburt der Stimme zu enthalten.

Wenn Sie eine Fehlgeburt haben, verschreibt Ihr Arzt normalerweise nach der Untersuchung eine Kürettage. Denken Sie jedoch daran, dass zur Bestätigung der Diagnose zunächst Tests und Ultraschalluntersuchungen durchgeführt werden müssen, da Blutungen möglicherweise nicht mit fetalen Entwicklungsproblemen verbunden sind. Wenn der Fötus noch lebt, gibt es Medikamente, die ihm helfen, in der Gebärmutter Fuß zu fassen und seine Entwicklung fortzusetzen.

Andere Probleme schwangerer Frauen während dieser Zeit sind Toxikose und Sodbrennen. Informationen zum Umgang mit Toxikose finden Sie in den Empfehlungen für 6 Schwangerschaftswochen. Jetzt werden wir über die zweite Geißel werdender Mütter sprechen - über Sodbrennen.

Wenn die Toxikose normalerweise ab der 12. Schwangerschaftswoche verschwindet, verstärkt sich das Sodbrennen erst zu einem späteren Zeitpunkt. Das Auftreten unangenehmer störender Empfindungen in der Speiseröhre ist auf dieselben Hormone schwangerer Frauen zurückzuführen - Progesteron und Östrogen.

Diese Hormone helfen, die glatten Muskeln der Speiseröhre zu entspannen. Infolgedessen bewegt sich die Nahrung langsamer, verbleibt in der Speiseröhre und verursacht Stress. Sodbrennen tritt auf, wenn sich der Muskel, der die Speiseröhre vom Magen trennt, zusammenzieht und heiße Magensäfte und Speisereste in die Speiseröhre gelangen. All dies reizt die Schleimhaut und verursacht Beschwerden. In den späteren Stadien verschlimmert sich das Problem, da der vergrößerte Uterus zusätzlich auf den Magen drückt.

Empfehlungen:

1. Essen Sie nicht viel, überlasten Sie den Magen nicht.
2. Tragen Sie keine engen Dinge, die Ihren Bauch und Ihre Taille straffen.
3. Essen Sie langsam und kauen Sie gut.
4. Vom Menü scharfe, scharfe oder fetthaltige Lebensmittel, Konserven und Fleischprodukte wie Wurst, Speck, Hot Dogs sowie Schokolade und Kaffee ausschließen. Trinken Sie öfter Milch, aber in kleinen Dosen.
5. Rauchen Sie nicht.
6. Bücken Sie sich nicht scharf, hocken Sie besser.
7. Schlafen Sie auf einem hohen Kissen mit ca. 20 cm angehobenem Kopf.
8. Nehmen Sie spezielle Medikamente wie Maalox, Gaviscon und andere ein. Bitte beachten Sie: Sie müssen gekennzeichnet sein, dass das Medikament zur Behandlung von Sodbrennen bei schwangeren Frauen geeignet ist.
9. Im Notfall kann ein Teelöffel Backpulver helfen, das geschluckt und mit Wasser abgewaschen werden muss. Das Verfahren ist nicht angenehm, so dass viele Menschen zuerst Soda in einem Glas Wasser auflösen, aber aus irgendeinem Grund funktioniert die zweite Option normalerweise schlechter.

6 Wochen - 7 Wochen - 8 Wochen


Schau das Video: SSW 8. Erste Ultraschalluntersuchung, Schwangerschaftsübelkeit Schwangerschafts-Update


Bemerkungen:

  1. Meztisar

    Wie könnte es nicht besser sein!

  2. Sumertun

    Es tut mir leid, aber meiner Meinung nach liegst du falsch. Ich bin sicher. Wir müssen diskutieren. Schreiben Sie mir in PM, sprechen Sie.

  3. Sefu

    Unglaublich!

  4. Maujin

    Ich trinke nicht. Gar nicht. Also spielt es keine Rolle :)

  5. Dallen

    Bemerkenswerterweise sehr wertvolle Informationen

  6. Gibson

    Das ist Unsinn.

  7. Aghy

    Sie machen einen Fehler. Lassen Sie uns darüber diskutieren. Maile mir eine PM, wir reden.



Eine Nachricht schreiben


Vorherige Artikel

Paul

Nächster Artikel

Männliche burjatische Namen